Sport

/sport/wieder-keine-zauberer-in-der-bude-wz-cup-fllt-erneut-aus_11_112118809-21-.html/ / 1

Das Fußball-Hallenturnier ist wegen der Corona-Pandemie zum zweitenmal gestrichen

Wieder keine Zauberer in der Bude: WZ-Cup fällt erneut aus

Auch in diesem Jahr gibt es keinen WZ-Cup (Bild aus 2020): Nordheides Linus Ahlden (Mitte) gegen die Heidmarker Sascha Büstrin (Torwart) und Morten Röttjer (rechts). Archivfoto: Oetjen
Auch in diesem Jahr gibt es keinen WZ-Cup (Bild aus 2020): Nordheides Linus Ahlden (Mitte) gegen die Heidmarker Sascha Büstrin (Torwart) und Morten Röttjer (rechts). Archivfoto: Oetjen
WALSRODE - 13. Januar 2022 - 16:29 UHR - VON HEIKO OETJEN

Dritter Sonnabend im Januar: Eigentlich sollte am 15. Januar ab 10 Uhr der Ball in der großen Sporthalle des Walsroder Schulzentrums rollen beim WZ-Wintercup, dem traditionsreichsten Fußball-Hallenturnier der Region. Bereits am Freitag hätten fleißige Helferinnen und Helfer von Germania Walsrodes E-Jugend Tore in die Halle geschleppt, Tresen vorbereitet, Banner und Hinweisschilder aufgehängt. Der Fußball-Kreisverband hätte drei Schiedsrichter geschickt, die für “Recht und Ordnung” zuständig gewesen wären.

Der MTV Soltau wäre als Titelverteidiger angetreten und hätte den großen WZ-Cup mitgebracht - natürlich mit dem Ziel, den “Pott” nach dem “Budenzauber” gleich wieder mit in die Böhme-Stadt zu nehmen.

Doch “eigentlich”, “hätte”, und “wäre” sind untrügliche Zeichen: Der WZ-Cup findet am 15. Januar nicht statt. Aber aufgrund der Corona-Pandemie haben sich die Walsroder Zeitung und ihr Ausrichter-Partnerverein Germania Walsrode frühzeitig für eine Absage entschieden. Auch alle anderen zu normalen Zeiten stattfindenden Hallenfußball-Turniere der Region fallen aus.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.