Sport

/sport/letzte-arbeitstagung-fuer-joachim-plesse_11_112056567-21-.html/ / 1

Der Fußball-Kreisverband ist nach letzter Absprache mit den Vereinen startklar für die neue Saison.

Letzte Arbeitstagung für Joachim Plesse

Letzte Spielebörse nach langjähriger Amtszeit absolviert: Kreisspielausschussleiter Joachim Plesse und die Staffelleiter Ulli Hoops und Klaus Hackbarth. Archivfoto: NFV Heidekreis
Letzte Spielebörse nach langjähriger Amtszeit absolviert: Kreisspielausschussleiter Joachim Plesse und die Staffelleiter Ulli Hoops und Klaus Hackbarth. Archivfoto: NFV Heidekreis
DORFMARK - 05. August 2021 - 08:30 UHR - VON REDAKTION

Es war die letzte “Spielebörse”, die der scheidende Fußball-Kreisspielausschussvorsitzende Joachim Plesse (SVN Buchholz) vornahm. Beim kommenden Fußball-Kreistag am 13. November wird er sich ebenso wie die beiden Staffelleiter Klaus Hackbarth (SVE Bad Fallingbostel) und Ulli Hoops (SV Kirchboitzen) nicht wieder zur Wahl stellen. Bei der Abstimmung der neuen Saison konnte Plesse fast alle Vereine des NFV Heidekreis begrüßen, bis auf den SV Lindwedel-Hope.

Künftige Ausschussmitglieder vorgestellt

Erstmals dabei waren auch die neuen Ausschussmitglieder, die der Vorsitzende den Vereinen vorstellte und die auch ab sofort schon kommissarisch im Spielausschuss mitarbeiten. Es sind Janina Mühlmann (Sportfreunde Bispingen), Staffelleiterin Kreisliga Frauen, Michael Unterhalt (SV Böhme), stellvertretender Staffelleiter 2. Kreisklasse Staffel 1, und Volker Sanders (TSV Neuenkirchen), stellvertretender Staffelleiter 2. Kreisklasse Staffel 2.

Auch über die geänderte Aufgabenverteilung im Spielausschuss wurden die Vereine informiert. Vertreter des Ausschussvorsitzenden Plesse ist nunmehr Mario Walter (SV Trauen/Oerrel), der die Kreisliga und die 2. Kreisklasse Staffel 2 als Staffelleiter betreuen wird. Thomas Heinke (Heidmark) wird Staffelleiter der 1. Kreisklasse und der 2. Kreisklasse Staffel 2, während Ulli Hoops Staffelleiter Alte Herren Kreisliga Staffel 1 und 2 und Altsenioren Kreisliga Staffel 1 und 2 bis zum Kreistag bleiben wird.

Zuversicht mit Blick auf die neue Saison

Die Anwesenden blickten zurück auf den Abbruch der Saison 2020 und die Annullierung aller Spiele im November sowie auf die ersten Lockerungen im Juni 2021, die auch den Kontaktsport Fußball mit Auflagen wieder ermöglichten. “Unser Ziel ist es, den Punktspielbetrieb ab dem Wochenende 14./15. August wieder anlaufen zu lassen, alle Voraussetzungen dazu sind erfüllt, so Vorsitzender Joachim Plesse.

Für die Saison liegen dem Kreisverband 89 Mannschaftsmeldungen vor. Der TUS Ostenholz hat seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb abgemeldet. Damit steht die Mannschaft als erster Absteiger aus der 1. Kreisklasse fest. Staffelstärken: Kreisliga 14 Teams, 1. Kreisklasse elf Teams, 2. Kreislasse je zwei Zwölfer-Staffeln sowie die Altherren mit 15 Teams in zwei Achter-Staffeln und die Altsenioren mit 19 Teams in zwei Zehner-Staffeln.

Eine Änderung der Spielordnung regelt den Umgang mit einem erneut drohenden Abbruch des Spieljahres 2021/22. Diese Änderung ermöglicht die Anwendung der sogenannten Quotenregelung (Anzahl der Punkte geteilt durch die Anzahl der Spiele), um eine Wertung der Saison vornehmen zu können. Voraussetzung ist allerdings, dass alle Mannschaften mindestens 50 Prozent der Spiele einer Spielsaison gespielt haben müssen. Ist das nicht der Fall, wird die Saison annulliert und kann nicht gewertet werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.