Sport

“Mein Verein ist spitze”: SG Fulde erhält prominenten Anschub durch Rockgruppe “Fury in the Slaughterhouse” und Schauspielprominenz / Als Thekenmannschaft begonnen

In Fulde “rockt” Fußball das Vereinsleben

“Fulde steht Kopf”: Die Rockmusiker der Gruppe Fury in the Slaughterhouse und Schauspielprominenz wie Dominique Horwitz (4. v .li., gebeugt) bei der Platzeinweihung 1996. Foto: SG Fulde
“Fulde steht Kopf”: Die Rockmusiker der Gruppe Fury in the Slaughterhouse und Schauspielprominenz wie Dominique Horwitz (4. v .li., gebeugt) bei der Platzeinweihung 1996. Foto: SG Fulde
28. April 2021 - 22:30 UHR - VON THOMAS KüNNING

Die Rockgruppe “Fury in the Slaughterhouse” und Schauspielprominenz haben das Kicken in Fulde in den 90er-Jahren zum Kult gemacht. Bei der SG Fulde gibt der Fußball im dörflichen Zentralstadion auch heute noch den Ton an, wie die WZ-Serie

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat