Sport» Fussball

Fußball-Schiedsrichterin fing bei Germania Walsrode als unverheiratete Katrin Gathmann an und lobt Bibiana Steinhaus-Webb

Katrin Bethkes Sprung in die 1. Bundesliga

Sportlich ist Katrin Bethke, geborene Gathmann (Zweite v.l.), immer noch. Dieses Wanderfoto, zusammen mit ihrem Vater, Bruder und Schwager sowie ihrem aus Benefeld stammenden Ehemann Michael und den gemeinsamen Kindern Amelie und Mattias, wurde im Sommer 2020 aufgenommen. Die Gruppe wanderte in Südtirol vom Reschenpass nach Meran. Dem Fußballsport ist die heute 47-Jährige auch treu geblieben, als Funktionärin im Verband Schaumburg. Foto: privat
Sportlich ist Katrin Bethke, geborene Gathmann (Zweite v.l.), immer noch. Dieses Wanderfoto, zusammen mit ihrem Vater, Bruder und Schwager sowie ihrem aus Benefeld stammenden Ehemann Michael und den gemeinsamen Kindern Amelie und Mattias, wurde im Sommer 2020 aufgenommen. Die Gruppe wanderte in Südtirol vom Reschenpass nach Meran. Dem Fußballsport ist die heute 47-Jährige auch treu geblieben, als Funktionärin im Verband Schaumburg. Foto: privat
WALSRODE - 28. Mai 2021 - 15:10 UHR - VON HEIKO OETJEN

1991 war Katrin Gathmann eine echte Pionierin. Die damals 18-Jährige spielte Fußball in der Frauen-Mannschaft von Germania Walsrode und war eine der ersten Fußball-Schiedsrichterinnen im Kreis. Ihr Weg mit der Pfeife führte sie bis in die 1. Frauen-Bundesliga.

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung