Ressorts» Aus dem Gerichtssaal

/ressorts/aus-dem-gerichtssaal/maurice-l-muss-lebenslang-ins-gefngnis_604_112026605-21-.html/ / 1

Gericht hält 21-jährigen Angeklagten des Doppelmords für schuldig - und stellt die besondere Schwere der Schuld fest

Maurice L. muss lebenslang ins Gefängnis

Nach zehn Verhandlungstagen steht das Urteil fest. Foto: Reinbold
Nach zehn Verhandlungstagen steht das Urteil fest. Foto: Reinbold
NEUENKIRCHEN - 19. Mai 2021 - 14:26 UHR - VON JENS REINBOLD

Die 4. Große Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg unter dem Vorsitz von Richter Michael Herrmann hat Maurice L. am Mittwoch wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Die Kammer ist überzeugt davon, dass der 21-jährige Angeklagte am 27. Juli vergangenen Jahres in Neuenkirchen ein älteres Ehepaar in dessen Bungalow brutal umgebracht hat. Eine weitere Frau hatte die massiven Hammer- und Messerattacken nur knapp überlebt. Anschließend hatte Maurice L. nach Überzeugung des Gerichts versucht, mit mehreren Brandstiftungen seine Spuren zu verwischen. Zudem stellte die Kammer die besondere Schwere der Schuld fest, die eine vorzeitige Haftentlassung nach der Mindestverbüßung von 15 Jahren quasi unmöglich macht.

Damit folgte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.