Lokales» Themenwelten» Rckkehr des Wolfes

Wolfsberater geht mit 99,9-prozentiger Wahrscheinlichkeit vom Rodewalder Wolfsrudel aus, das eine Pferdeherde angegriffen haben soll

Zwei tote Pferde nach mutmaßlichem Wolfsangriff

Das ganze Tier kann nicht gezeigt werden. Foto: privat
Das ganze Tier kann nicht gezeigt werden. Foto: privat
LICHTENHORST - 18. Juni 2020 - 15:56 UHR - VON ROLF HILLMANN

Eine neue Dimension, sagt der Wolfsberater: Erstmals wurden von einem Wolf relativ große und schwere Pferde gerissen. Mutmaßlich war das Rodewalder Rudel in eine ganze Herde eingedrungen, ein drittes Pferd ist schwer verletzt - ihm droht die Nottötung.Auf

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 10% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung